Frauen – Heimspiel 28.01.2018

Heute zum Heimspieltag hatten wir die Frauen von der TSV Blau-Weiß Gröditz zu Gast. Das Hinspiel ging denkbar knapp zu unseren Gunsten aus. An diese Leistung wollten wir anknüpfen, denn es mussten dringend zwei Punkte her, damit wir uns nicht im Tabellenkeller festsetzen. Ersatzgeschwächt und Angeschlagen (Biggi hatte mit einer fetten Erkältung zu kämpfen) startete das Spiel. Die Gröditzer Frauen gingen rasch mit 1:0 in Führung, aber das sollte ihre einzige Führung bleiben. Wir konnten rasch ausgleichen und gingen mit dem nächsten Treffer in Führung. Wir hatten eine super Anfangsphase. Einfaches Kreuzen, Einlaufen der Außen oder die Kreisanspiele, alles führte zum Erfolg. Somit konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 9:7 herausarbeiten. Auch die Abwehrleistung war über weite Strecken kompakt. Es wurde verschoben, ausgeholfen und den Rest erledigte Birgit im Tor. Sie hielt auch freie Würfe der Gäste und brachte sie somit zur Verzweiflung. Gröditz kam kurz vor Halbzeit nochmal auf ein 9:9 heran. Aber Biggi zündete den Turbo und hatte 6 Treffer in Folge erzielt. Somit ging es mit einem Stand von 15:12 in die HZ-Pause. Hier motivierte uns unser Coach und auch wir selber, an unserem Spiel festzuhalten und die Anfangsphase der 2. HZ nicht zu verschlafen. Das gelang uns ganz gut und wir konnten uns zwischenzeitlich mit 22:14 absetzen. Doch so ab der 40. Minute hatten wir eine Phase, wo uns nicht all zu viel gelang. Ein paar Abspielfehler und Ballverluste und der Gegner kam zum Ballgewinn und zum Konter. Der Abstand schmolz auf 24:19. Gunter nahm eine Auszeit. Wir sortierten uns nochmal, in der Abwehr, als auch im Angriff. Wir agierten mit zwei Kreisläufern und es waren wieder Lücken da. Die wurde konsequent genutzt. So z. B. von Susan. Sie lief von Aussen auf Halb ein, stand total frei am Kreis, erhielt das Zuspiel und versenkte den Ball. Auch Petra lief im nächsten Angriff, obwohl wir in Unterzahl waren, beherzt von der anderen Aussen ein und versenkte den Ball im langen oberen Dreiangel. Somit konnten wir unseren Vorsprung bis zum Schlusspfiff verteidigen. Das Spiel endete 29:24.

Fazit:

Wir sind seid langem mal wieder als Mannschaft aufgetreten. Unsere Erfahrung spielte uns vor allem in der Deckung in die Karten. Eine sehr gute Torhüterleistung von Birgit, sie hat 23 Bälle pariert. Aber auch Manu G. kam 2x zum 7m. An einem hatte sie die Fingerspitzen dran. Einfache Dinge im Angriff führten zum Erfolg. Super Zusammenspiel heute mit unserer Kreisläuferin Ulli. Fünf von sechs 7m verwandelt. Auch eine gute Ausbeute. Schön ist es auch mal wieder, dass sich einpaar Leute mehr in die Torschützenliste eintragen konnten. Durch die 2 Punkte sind wir momentan auf Platz 6, aber unten sind nur knappe Abstände. Nun haben vier Wochen spielfrei, also heißt es weiter fleißig trainieren. Am Sonntag, den 25.02.2018 empfangen wir dann SG Bielatal zum Heimspiel.

Aufstellung:

Tor: Birgit; Manu G.

Biggi (11+1x7m); Manu Grü.; Petra (1); Kerstin (4x7m); Susan (3); Ulli (4); Schmiedel; Manu S.; Silke (5)

 

Vielen Dank auch wieder an unsere treuen Fans und Zuschauer für die phantastische Unterstützung. Sie waren ja auch zum Männerspiel (Sieg 30:27), sowie zum mJB-Bezirksligaspiel (Sieg 25:22) da und unser Cateringteam hielt alle bei bester Laune! Vielen Dank!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.