Erstes Heimspiel 16.09.2018 – Frauen

Heute zum ersten Heimspiel der neuen Saison begrüßten wir die Frauen von Sportfreunde 01 Dresden III. Diese Mannschaft hatten wir auch letzte Saison schon in unserer Staffel. Das Hinspiel endete unentschieden, das Rückspiel verloren wir nur knapp. Also hieß es von Anfang an Gas geben. Schon wieder keine Offiziellen angereist, also entschieden sich Stefan und eine von den Sportfreunden das Spiel zu leiten. Wir begannen sehr nervös das Spiel, erzielten zwar relativ schnell den ersten Treffer, aber ein richtiger Spielaufbau kam nicht zustande. Es wurden sehr viele Entscheidungen der “Ersatz-Schieris” lautstark in Frage gestellt und kommentiert, aber von beiden Mannschaften. Somit nahm das Spiel sehr früh an Härte zu. Das machte sich auch bei den fünf Zeitstrafen in der 1.HZ bemerkbar. (vier bei Weixdorf; eine bei den Sportfreunden) Nur Birgit im Tor erledigte ruhig ihre Arbeit und konnte so manchen Ball aprieren und hielt uns somit im Spiel. Bei einem Stand von 11:9 ging es in die HZ-Pause. Hier mahnte uns unser Coach zur Ruhe. Wir sollten die Schieris  ihre Arbeit machen lassen und uns auf unser Spiel konzentrieren. Das gelang uns mal wieder nicht wirklich zu Beginn der 2.HZ. Biggi wurde wie so oft mit einer Manndeckung betreut, der Gegner spielte mit zwei Vorgezogenen und somit waren die Halben, aber auch die Mitte gefragt, betreffs einlaufen, mit und ohne Ball. Die Sportfreunde nutzten unsere Unsicherheit aus und konnten sich plötzlich einen Mini-Vorsprung von 12:14 erarbeiten. Nur mit hart erarbeiten Angriffen, aber auch guter kompakter Deckungsarbeit schafften wir wieder den Ausgleich und die Führung. Unterstützt von unseren treuen Fans und Zuschauern konnten wir den knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff halten, aber auch dank vieler Paraden von unserer Torfrau, die heute insgesamt 22 Bälle hielt. Sie hielt auch einen von 9!!! 7m-Strafwürfen. Endstand: 21:20. Zwei schwer erkämpfte, aber wahrscheinlich wichtige Punkte in der noch jungen, spielreichen Saison. Nächsten Sonntag geht es zur noch unbekannten Mannschaft vom MSV Dresden.              An dieser Stelle gute Besserung an unsere Nr. 18, die sich an der Schulter verletzt hat.

Auftstellung:

Tor: Birgit

Biggi (8+2x7m); Grüni; Tabea; Petra; Otti; Kerstin (4); Susan; Ulli; Schmiedel; Silke (7)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.