Heimspiel Frauen 30.09.2018

Zu unserem Heimspieltag begrüßten wir die Frauen von Motor Dippoldiswalde. In den letzten Saisons waren die Spiele immer stark umkämpft. Auch heute sollte es nicht anders werden. Unser Ersatzcoach Ricci stimmte uns nochmal drauf ein, kompakt in der Deckung zu stehen und den Angriff geduldig auszuspielen und auf unsere Chancen zu warten. Das Spiel wurde von den Unparteiischen angepfiffen. Die Anfangsphase war von einigen Fehlern bestimmt, aber endlich, nach über 4min gelang uns das 1:0 durch Susan. Die Deckung stand wirklich sehr kompakt, hat gut verschoben und die Gäste hatten es schwer, ihre Spielzüge bis zum Ende durchzuspielen. Im Angriff kamen wir auch immer besser zurecht und durch einfache Wechsel oder Freiwürfe kamen Biggi und Silke abwechselnd zum Torerfolg. Mit einem herausgearbeiteten Vorsprung von 13:10 ging es in die HZ-Pause. Zu Beginn der 2. HZ konnten wir noch auf 14:10 erhöhen. Doch irgendwie grundlos wurden wir hektisch, unkonzentriert und unsortiert. Der Gegner nahm die Chance war und verkürzte Tor um Tor. Somit ging es immer hin und her. Mal wir Ausgleich oder Führungstreffer , oder halt die Frauen von Dipps. 20:20 knapp 3 Minuten vor dem Schlusspfiff.  Irgendwie stimmte in der Deckung die Zuordnung überhaupt nicht mehr. Dipps ging mal wieder in Führung. Nur noch paar Sekunden auf der Uhr, aber wir schafften keinen vernünftigen Angriff, geschweige denn einen Torwurf. Und somit kamen die Gäste nochmals in Ballbesitz und bei einem Stand von 20:22 ertönte die Schlusssirene.

Fazit:

Bis zur 50. Minute haben wir geführt, unsere Angriffe über weite Strecken variabel und laufreudig gespielt. Der Vorgezogene brachte uns mal wieder etwas aus dem Konzept. Auch die Deckung agierte kompakt und mit gesunder Aggressivität. Es wurde gut verschoben oder dem Nebenmann geholfen. Auch Birgit im Tor steigerte ihre Leistung und stellte sich vor allem auf die Würfe von außen besser ein. Fakt ist, das Spiel dauert 60 Minuten. Wir dürfen zum Ende des Spieles nicht so kopflos und hektisch agieren. Jeder denkt, er muss eine “Aktion” machen. Somit ging uns der Faden verloren und wir haben das Spiel aus der Hand gegeben. Hier war mehr drin.

Die nächste Gelegenheit dazu haben wir am Sa, 27.10.2018 auswärts gegen Bühlau. Bis dahin fleißig weitertrainieren.

Aufstellung:

Tor: Birgit

Biggi (9+2x7m); Grüni; Tabea; Otti; Kerstin (1); Susan (1); Ulli (1); Schmiedel (1); Silke (4+1x7m)

 

Im Anschluss spielten die Männer in der 1. KL. Die Gäste waren Motor Dippoldiswalde. Sie machten es besser und die 2 Punkte blieben in Weixdorf, bei einem Endstand von 17:14. Glückwunsch!

Auch die A-Jungend hatte ein Heimspiel. Hier hieß der Gegner HSG Riesa/Oschatz. Auch hier blieben die 2 Punkte in Weixdorf, bei einem Spielstand von 23:18. Ebenfalls Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.