Heimspiel Frauen 25.11.2018

Heute hatten wir die Frauen von der SG Bielatal, den Tabellendritten, zu Gast. Die Mannschaft kennen wir sehr gut aus der Liga und von Turnieren. Sie spielen einen schnellen und effektiven Handball. Daher hieß es heute an den guten Leistungen vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen. Unsere Ersatzcoaches Ricci und Petra stimmten uns auf das Spiel ein. Wiedermal nur zwei Auswechsler auf der Bank und das Spiel begann. Wir gingen sogar mit zwei schnellen Toren durch Biggi und Silke mit 2:0 in Führung, ehe der Gegner durch zwei 7m ausgleichen konnte. Bis zur 10. Minute war es noch ein ziemlich ausgeglichenes Spiel (5:5), bis die Gäste das Tempo anzogen, ihre Abwehr umstellten und ein sehr aggressives Angriffs- und Abwehrverhalten auspackten. Sie konnten sich daher einen Vorsprung zwischenzeitlich von 7:12 erarbeiten. Bei einem HZ-Stand von 12:15 ging es in die Pause. Hier motivierten wir uns erneut, weiter an unserer Spielweise festzuhalten, einfache Dinge im Angriff zu machen, immer wieder über den Kreis zu spielen und weiter in der Abwehr kompakt zu stehen und zu verschieben. Die 2. HZ begann und wir konnten einige Dinge gut umsetzen und kämpften uns Tor für Tor heran. Durch ein Tor von Ulli gelang uns Mitte der 2. HZ sogar der Ausgleich, das 19:19. Doch wie so oft ging uns in der Schlussphase der Faden verloren. Im Angriff torlos, in der Deckung mal wieder zu spät, daher 2  Minuten-Strafen, die für Silke sogar mit einer roten Karte endete. In doppelter Unterzahl hielten wir den Schaden in Grenzen, dennoch konnte sich Bielatal wieder mit 3 Toren absetzen. In den letzten Minuten schwanden die Kräfte, wieder zu viel Einzelaktionen, die nicht erfolgreich waren und das Spiel endete 26:29.

Fazit:
Wieder eine gute Mannschaftsleistung. Wir konnten über weite Strecken mit dem jungen Gegner mithalten. Leider nicht über 60 Minuten. Die 7m-Quote diesmal 3 von 3. Der Gegner erhielt sechs 7m, die alle verwandelt wurden. Schön das wir auch wieder viele Tore erzielen konnten. Biggi führt die Torschützenliste der Staffel 1.KLF an, auch Silke rangiert auf einen hervorragenden 5. Platz. Nur leider reicht dies immer noch nicht aus, auch mal ein Spiel zu gewinnen. Die nächste Gelegenheit haben wir am 01.12.2018 in Klotzsche, das letzte Punktspiel für dieses Jahr.

Aufstellung:

Tor: Birgit

Biggi (13); Grüni; Tabea; Kerstin (1+2x7m); Susan (1); Ulli (4); Schmiedel; Silke (4+1x7m)

 

Nach uns hatten die Männer noch ihr Heimspiel gegen die SG Bärenstein/Bad Gottleuba II. Dieses gewannen sie mit 22:17. Glückwunsch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.