Pokalspiel Frauen – 13.01.2019

Dieses Saison hatten wir uns mal wieder beim Kreispokal der Frauen angemeldet und heute war es nun soweit. Der Gegner hieß Sportfreunde 01 Dresden III. Diese Mannschaft kennen wir aus unserer Staffel. Das war unser bisher einziger knapper Sieg in der Hinrunde. Unser Coach stimmte uns auf das Spiel ein. Wir sollen das spielen, was wir im Training geübt haben. Einfache Dinge, wie Wechsel oder Anspiele an den Kreis, Deckung kompakt stellen und immer mit verschieben. Wir sollen Spaß haben und uns als Mannschaft präsentieren. Die Schiedsrichter pfiffen vor einigen wenigen Fans und Zuschauern das Spiel an. Der Gegner ging mit 1:0 durch einen Distanzwurf in Führung, aber das sollte die einzige Führung der Gäste bleiben. Gleich im nächsten Angriff hatten wir eine Antwort parat. Wir kamen immer besser ins Spiel, und die einfachen Dinge führten zum Erfolg. Wir konnten uns zwischenzeitlich einen Vorsprung von 8:4 erarbeiten. Auch in der Deckung stimmte mittlerweile die Zuordnung. Und bei Unterzahl wurde dem Nebenmann mit ausgeholfen. Mit einem Stand von 12:6 ging es in die HZ-Pause. In dieser appelierte unser Coach weiter an unserer Spielweise festzuhalten und bei den “einfachen” Dingen zu bleiben. Das gelang uns über weite Strecken gut und somit konnten wir den Vorsprung halten bzw. noch ausbauen. Unsere 7m-Quote: 5 von 6, das ist vertretbar. Birgit hatte da das bessere Händchen, denn sie konnte von den vier 7m, die die Sportfreunde erhielten gleich 3 entschärfen. Super Leistung. Auch das Spiel über hatte Birgit heute einen guten Tag erwischt, 13 gehaltene Bälle.

Fazit:

Wir können doch noch gewinnen. Heute war eine geschlossene Mannschaftsleistung zu sehen und wir hatten mal wieder Freude und Spaß am Handballspielen. In der Deckung wurde gut verschoben und immer wieder dem Nebenmann ausgeholfen. Entweder blieb der Ball vom Gegner in der Deckung hängen oder Birgit erledigte den Rest. Ein kleiner Kritikpunkt ist unsere Chancenverwertung. Es hätten theoretisch noch mehr Tore erzielt werden können. Egal wir haben gewonnen und nun geht es in die 2. Runde vom Pokal. Der Gegner Anfang März heißt dann SG Bielatal.

Aufstellung:

Tor: Birgit

Biggi (8+2x7m); Grüni; Tabea; Petra; Otti; Kerstin (1+2x7m); Susan (3); Schmiedel (1); Silke ( 4+1x7m)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.