Frauen – Heimspiel 19.11.2017

Heute hatten wir unseren unmittelbaren Tabellennachbar (einen Platz vor uns) die Frauen von den Sportfreunden 01 Dresden III zu Gast. Auch diese Mannschaft kennen wir aus den vergangenen Saisons. Die Sportfreunde gingen gleich im ersten Angriff in Führung. Diesmal ließen wir uns nicht ganz so viel Zeit (2. Min.) mit dem Ausgleich. Die ersten 15 Minuten liefen ganz gut, nur wollten mal wieder keine Tore fallen. Der Angriff war variabel und wir hatten unsere Lücken und somit auch Chancen. Leider gingen sehr viele Bälle neben das Tor, oder die Torfrau hielt. Aber auch der Gegner machte viele Fehler und somit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Mit einem mageren 8:7 ging es in die HZ-Pause. Hier motivierte uns unser kurzfristig aktivierter Coach Stefan (danke an dieser Stelle nochmals für deine Einsatzbereitschaft), weiter an unserem Spiel festzuhalten. Deckung kompakt zu verschieben, an die Ballführende raustreten und im Angriff geduldig auf die Lücken zu warten. Die 2. HZ begann, aber die Forderungen konnten wir nur bedingt umsetzen. Die Sportfreunde stellten ihre Deckung um, mit zwei Vorgezogenen auf die Halbe. Somit hieß es immer wieder einlaufen, mit und ohne Ball. Leider hatten wir in dieser Phase zu viel Fehlabspiele oder Fangfehler und die Sportfreunde kamen in Ballbesitz und konnten unseren 1-Tore-Vorsprung und eine 2-Tore-Führung für sich umwandeln. Das war ca. 10 Minuten vor dem Ende. Nun ging nochmal ein Ruck durch unsere Mannschaft, wir wollten das Spiel nicht verlieren. Wir waren auf einmal wieder voll im Spiel, was man auch an unsere Körpersprache merkte. Das Spiel nahm an Härte zu, aber auf beiden Seiten. Auch die Sportfreunde wollten nicht zurückstecken und wollten ihren knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff retten. Aber es reichte nicht ganz, kurz vor Abpfiff gingen wir nochmal in Führung, aber im letzten Angriff bekamen die Gästen noch einen 7m, den sie sicher verwandelten. Somit endete das Spiel 21:21 unentschieden.

Fazit:

Das Ergebnis geht in Ordnung. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend einen Vorsprung erarbeiten, sehr viele Fehler auf beiden Seiten. In der Anfangsphase waren es einfache Wechsel, die bei uns zum Tor führten. Positiv ist auch hervorzuheben, dass wir etwas aus dem Training umsetzen konnten. Nämlich das “Holen” des Linksaußen, hat 2x super geklappt mit Ricci, aber solche Spielzüge immer noch ausbaufähig. Auch kamen diesmal wieder einpaar Kreisanspiele, die zum Erfolg führten oder einen 7m brachten. Wir erhielten drei 7m, die zu 100% verwandelt wurden. Leider hat auch der Gegner seine drei 7m im Tor untergebracht. Nichts desto trotz hat Manu wieder eine gute Torhüterleistung gezeigt. Bemerkenswert der Wille unserer Mannschaft in der Schlussphase wenigsten einen Punkt, vielleicht auf beide?, hier zu behalten. Am Ende war es 1 Punkt. Leider bringt er uns in der Tabelle nicht weiter, wir bleiben auf Platz 7 und die Sportfreunde vor uns (wegen schlechterem Torverhältnis). Nächste Woche beenden wir dann die Hinspielrunde mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenersten.

Aufstellung:

Tor: Manu G.; Birgit

Biggi (9); Manu Grü.; Ricci (3); Petra; Kerstin (3x7m); Nici (1); Susan (4); Ulli; Schmiedel (1); Manu S.

 

Vielen Dank auch an unsere treuen Fans und Zuschauer und natürlich auch an unser Cateringteam.

Das nächste Heimspiel ist erst am So, 28.01.2018; 10 Uhr Männer; 12 Uhr Frauen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.